Aus dem Wörterbuch der ärztlichen UnAbhängigkeit

Einblicke in die Marketing-basierte Medizin – Ausblicke auf die ärztliche Freiheit.

Das Wörterbuch der ärztlichen UnAbhängigkeit diskutiert Schlüsselbegriffe und benennt Kontroversen.

A-Z

  • Advisory Board
    Beratende Ärzte dienen der Pharmaindustrie vor allem für Marketingzwecke
  • Akronyme
    Wenn  Studien vom Marketing getauft werden
  • AOK-Ärztereisen
    Auf Krankenkasse zum Kongress
  • Arzneimittelpreise
    Kein Markt, nur Marketing
  • Ästhetik
    Medizinische Kongresse werden von der Marketing-Kultur geprägt.
  • Beeinflussung
    Geld annehmen und trotzdem unabhängig bleiben?
  • Bestechlichkeit
    Wer Industriegelder annimmt, ist nicht automatisch bestechlich
  • Declaration of Independence
    Kann man durch viele verschiedene Sponsoren seine Unabhängigkeit zurückerobern?
  • Design Bias
    Unfair angelegte Arzneimittelstudien liefern die gewünschten Ergebnisse
  • Divestment
    Die finanziellen Verbindungen zur Pharmaindustrie lösen...
  • Einschüchterung
    Für Wissenschaftler kann es ungemütlich werden, wenn ihre Forschung ein Medikament in Misskredit bringt.
  • Entwicklungskosten
    Wie teuer ist pharmazeutische Forschung?
  • Ethik
    Die enge Verflechtung von Medizin und Industrie wird von Medizinethikern einhellig kritisiert.
  • Evergreening
    Fünf faule Tricks, um auslaufende Arzneimittelpatente zu verlängern
  • Fachgesellschaft
    Medizinische Fachgesellschaften werden zunehmend für das Pharmamarketing missbraucht. Neue Regeln können helfen.
  • Fachzeitschriften
    Hort der Wissenschaft oder Werkzeuge des Pharmamarketings?
  • Forschungsfreiheit
    Wie Wissenschaftler zu Auftragsforschern werden
  • Freibier-Berufsordnung
    Die Misere der unabhängigen Fortbildung
  • Geheimniskrämerei
    Studiendaten müssen im Interesse der Allgemeinheit offengelegt werden
  • Geisterautoren
    Wenn die wahren Autoren im Dunkeln bleiben
  • Impact-Faktor
    Eindruck schinden mit dem Einschlags-Faktor
  • Impfskepsis
    Mit Impfungen werden Milliarden verdient. Umso wichtiger ist die Unabhängigkeit der Gremien, die Impfempfehlungen formulieren.
  • Industrie-Bias
    Warum man industriefinanzierten Studien mit Skepsis begegnen sollte
  • Informed consent
    Patienten werden über industriefinanzierte Studien oft nicht ausreichend aufgeklärt
  • Innovation
    Wie neu ist neu? Wie gut  ist neu?
  • Interessenkonflikt
    Abschaffen geht nicht, aufs Erkennen und Reagieren kommt es an
  • Internet-Marketing
    Online-Foren bieten Rat und Hilfe – und werden von Marketing-Agenturen gefüttert
  • IQWiG
    Stiftung Warentest für die Medizin
  • Jadad-Score
    Ein Gütesiegel minderer Güte
  • Kongresse
    All inclusive dank Sponsoring und Pharmaschinken
  • Korruptionsrisiken
    Pharmaindustrie misstraut den Ärzten und sich selbst
  • Kosten/Nutzen
    Die Preise für neue Medikamente stehen in keinem Verhältnis zu ihrem Zusatznutzen
  • Marketing-basierte Medizin
    Wer hat die Fäden in der Hand?
  • Mehrfachpublikation
    Wenn man eine gute Nachricht hat, soll man sie immer wieder verkünden - oder etwa nicht?
  • Meinungsführer
    Schwache Daten, starke Meinung
  • Mezis
    Mein Essen zahl ich selbst!
  • Motivierte Evaluation
    Ein Mechanismus für den inneren Frieden
  • Nebenwirkungen
    Wie unerwünschte Medikamentenwirkungen versteckt und verschwiegen werden
  • Nebenwirkungen
    Wie unerwünschte Medikamentenwirkungen versteckt und verschwiegen werden
  • Peer Review
    Noch ein Gütesiegel minderer Qualität
  • Pharma-Marketing
    Patientengeld für fremde Zwecke
  • Pharmareferenten
    Unser Gesundheitswesen leistet sich einen weitgehend nutzlosen Berufszweig. Und jeder Versicherte zahlt mit.
  • Primärer Endpunkt
    Warum man festgelegten Studienzielen treu bleiben muss
  • Produktzyklus
    Fieberkurve des Marketing-Hypes
  • Professionalität
    Ärzte sind ihren Patienten verpflichtet – und sonst niemandem
  • Publikationsbias
    Wenn unvorteilhafte Studien unter Verschluss bleiben
  • Reformkräfte
    Die Debatte um die Praktiken der Pharmaindustrie hat Tempo aufgenommen. Wer sind dabei die treibenden Kräfte und wer die Bremser?
  • Replikation
     Ärzte verlassen sich zu häufig auf einzelne Studien. Wissenschaftliche Ergebnisse werden aber erst überzeugend, wenn sie durch unabhängige Forscher bestätigt werden.
  • Reporting Bias
    Wenn es nur Gutes zu berichten gibt
  • Reziprozität
    Wie Du mir, so ich Dir
  • Satellitensymposium
    Fortbildung aus der Wundertüte
  • Seeding Trial
    Pseudoforschung mit dem Pharmareferenten
  • Skepsis
    Die Wissenschaft lebt vom Zweifel - das Pharmamarketing vom Glauben.
  • Sponsoring
    Nettes Wort für fettes Geld
  • Stiftung Warentest
    So geht Unabhängigkeit
  • Strafe
    Kriminelle Praktiken von Pharmafirmen und Ärzten werden zunehmend mit Strafen geahndet
  • Surrogatmarker
    Wenn Laborwerte gesünder werden als der Patient
  • Transparenz
    Alles offenlegen? Bitte nicht!
  • Wertschöpfung
    Wirtschaft und Wissenschaft verfolgen unterschiedliche Ziele